Es unterrichtet ein internationales Team professioneller Musiker, die zum großen Teil bereits seit Jahren der StreicherFreizeit verbunden sind.
Die hohe Zahl der Dozenten im Verhältnis zu den Teilnehmern ermöglicht die Verwirklichung eines breiten Angebotes an musikalischen und künstlerischen Inspirationen.

Michaela Buchholz

Michaela Buchholz wuchs in Hamburg auf und studierte in der Vorklasse von Uwe-Martin Haiberg in Lübeck und später bei Ulf Hoelscher in Karlsruhe. Anschließend war sie je zehn Jahre lang Mitglied im Sinfonieorchester des SWR Baden-Baden und Freiburg und im Münchener Kammerorchester. Sie spielt in verschiedenen Kammermusik-Ensembles, deren Repertoire den Bogen von historischer Aufführungspraxis bis hin zur zeitgenössischen Musik spannt. Als Feldenkrais®-Practitioner beschäftigt sie sehr das Zusammenspiel von Körper und Instrument und ist sie sich zunehmend bewußt, was das Lernen leicht und lebendig macht.

Casandra Didu

Casandra Didu wurde als Tochter des Dirigenten Marian Didu in Rumänien geboren und studierte Violine in Bukarest, Saluzzo und Turin. Sie spielte in vielen Orchestern in Italien und Rumänien und auch im „Silvestri Streichquartett“ und ist derzeit Stimmführerin der II. Violinen im „Orquesta de València“. Sie ist seit vielen Jahren der Streicherfreizeit als Dozentin verbunden.

Sivan Traub

Sivan Traub studierte Liberal Arts and Sciences mit Schwerpunkt Kognitionswissenschaften und Musik an der University College Roosevelt und absolvierte parallel einen Master in Violine an der Musikhochschule Codarts in Rotterdam. Seit 2015 ist sie Mitglied des West-Eastern Divan Orchesters unter der Leitung von Daniel Barenboim. Sivan ist die Tochter der Gründer der Streicherfreizeit, Anja und Yaron Traub. Die Streicherfreizeit, wegen ihrer besonderen Atmosphäre und Kammermusik, war ihre ursprüngliche Motivation mit 4 Jahren Geige zu lernen.

Miriam Gruhle

Miriam Gruhle war selbst jahrelang Teilnehmerin der Streicherfreizeit, bis sie vor zwei Jahren auf die Seite der Dozenten wechselte. Aufgewachsen am Bodensee, erhielt sie bereits früh Violin- und Klavierunterricht und sammelte langjährige Erfahrung in verschiedenen Orchestern, z. B. im Landesjugendorchester Baden-Württemberg und dem Bundesjugendorchester. Mit 15 Jahren wurde sie Jungstudentin an der Musikhochschule Trossingen bei Prof. Rudolf Rampf. Seit 2012 studiert sie Medizin an der LMU München und gründete 2013 mit drei Kommilitonen das Streichquartett Vierimpuls, mit dem sie regelmäßig in Deutschland und England konzertiert.

Gertrud Rudhart

Gertrud Rudhart, Viola, verfügt über Erfahrung mit verschiedensten Orchestern, Kammermusikkonzerten der Internationalen Stiftung für Zivilisation und Kultur und seit 2002 als Dozentin des European Philharmonic Orchestra.

Stella Degli Esposti

Stella Degli Esposti wurde in Bologna geboren und begann mit 7 Jahren Geige zu spielen. Selbst jahrelang Teilnehmerin der Streicherfreizeit, begeisterte sie sich während einer dieser Wochen für die Bratsche. Zwei Jahre lang spielte sie im Quartetto Prestissimo mit und nahm an Meisterkursen mit Cuarteto Casals, Quartetto Prometeo und Antonello Farulli teil. 2017 schloss sie ihr Bratschenstudium bei A. Farulli in Bologna ab. Während des Studiums besuchte sie Meisterkurse mit B. Giuranna, J. Kussmaul und B. Westphal. Tätig in verschiedenen Orchestern, wie Orchestra Giovanile L. Cherubini und Gustav Mahler Jugendorchester, spielt sie unter der Leitung von grossen Musikern wie Riccardo Muti, Vladimir Jurowski, W. Marshall und D. Russel Davies.

Cordula Ramke

Cordula Ramke, geboren in München, studierte Bratsche am Richard-Strauss-Konservatorium in München und an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Während des Studiums war sie Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und der Internationalen Bachakademie. Von 2003 bis 2007 konzertierte sie im Mozart Quartett Berlin und Mozartensemble Berlin-Brandenburg in Deutschland und Österreich. Sie war am Stadttheater Klagenfurt, im Tiroler Symphonie Orchester Innsbruck und am Pfalztheater Kaiserslautern tätig, bevor sie als Bratschistin vom Oldenburgischen Staatstheater engagiert wurde.

Graham Waterhouse

Graham Waterhouse, aufgewachsen in England, ist Komponist, Cellist, Pianist und Dirigent. Neben der Erfüllung von Aufträgen eigener Werke, gibt er zahlreiche Kammermusikkonzerte und lehrt bei Kammermusikkursen.

Johannes Rapp

Johannes Rapp, Cellist im Beethoven Orchester Bonn, studierte in Stuttgart, Helsinki und Basel und verbindet das Konzertieren in wechselnden Formationen mit Übungen in Geigenbau.

Franz Lichtenstern

Franz Lichtenstern aus Landsberg am Lech studierte Violoncello an den Musikhochschulen in Lübeck und München. Er spielt seit 1997 im Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München und seit 2017 im Bayreuther Festspielorchester. Außerdem ist er begeisterter Kammermusiker und Initiator einer eigenen Konzertreihe in Landsberg.

Inga Raab

Inga Raab ist im Herbst 2018 in ihre Wahlheimat München gezogen. Sie spielt dort in der Cellogruppe des BR-Symphonieorchesters.
Sie ist in Leipzig geboren, in Berlin und Hamburg aufgewachsen, hat 1997 als Jungstudentin bei Troels Svane ihr Studium an der Musikhochschule Lübeck begonnen und anschliessend ab 2000 an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ bei David Geringas studiert.
Danach war sie Akademistin bei den Berliner Philharmonikern und spielte dort weitere 2 Jahre als ständige Aushilfe. 2008/2009 war Inga Raab Solo-Cellistin an der Oper Zürich. Seit 2009 arbeitet Inga Raab freischaffend als Gast-Solo-Cellistin in vielen verschiedenen Kammer-, Opern- und Symphonieorchestern in Deutschland, Norwegen und der Schweiz.
Als Solistin und als Kammermusikerin trat sie in Spanien, Italien, Litauen, Polen, Finnland, Norwegen und vielen Städten Deutschlands auf, unter anderem in der Philharmonie Berlin.

Irene Eibelshäuser

Irene Eibelshäuser ist Musik – und Rhythmiklehrerin. Sie unterrichtet an Musikschulen, Waldorfschulen und in Kindergärten. Sie ist Mutter von drei erwachsenen Kindern und freut sich, die Streicherfreizeit seit vielen Jahren als Betreuerin und Mitorganisatorin unterstützen zu können

Monika Rogge

Krankenschwester und Eurythmistin. Unterrichtet Eurythmie und Folkloretänze an einer Förderschule. Seit vielen Jahren bei der Streicherfreizeit als Betreuerin und für den abendlichen Folkloretanz tätig.

Paulin Rogge

Paulin Rogge war selbst viele Jahre Teilnehmerin der Streicherfreizeit. Sie ist bei der Streicherfreizeit seit mehreren Jahren als Betreuerin dabei und bietet Workshops in Zirkuskünsten.

Anikó Rapp

Anikó Rapp hat Philologie und Germanistik studiert und spricht u.a. Finnisch, Ungarisch, Französisch und Deutsch. Außerdem ist sie ausgebildete Cellistin und Cellolehrerin. Sie war Dozentin und Betreuerin bei Sprachkursen des Goethe-Instituts und ist seit vielen Jahren der Streicherfreizeit verbunden, seit einigen Jahren ist sie dort als Betreuerin tätig

Reinhold Osterkorn

Reinhold Osterkorn ist seit früher Kindheit bildnerisch, künstlerisch tätig und ließ sich zum Glasmaler und Orthopädie Mechaniker ausbilden. Er arbeitete 10 Jahre lang am Schulzirkus ‚Simsaltorelli‘ an der Waldorfschule in Gröbenzell mit, und ist seit 15 Jahren Betreuer und Projektleiter der Waldkunst bei der Streicherfreizeit.

Johannes Volkmann

Johannes Volkmann wurde in München geboren. Nach einer Holzbildhauerlehre studierte er an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. 1995 gründete er „Das Papiertheater“ mit dem er 2019 nach vielen Jahren endlich wieder einmal auf der Streicherfreizeit zu Gast sein wird.